Filmzitate

Hallo erstmal,

also ich habe grade keine Ahnung wie ich anfangen soll… Mir ist nur grade dieser Gedanke für einen Beitrag gekommen, aber wirklich daran gepfeilt hab ich jetzt vorher nicht 😛
Versuchen wir mal irgendwie ins Thema zu kommen… Eigentlich ist es so, dass ich mir nichts merken kann. Bei mir kommt es oft (zu oft) zu diesem Phänomen, dass Türrahmen mich vergessen lassen, was ich eigentlich im anderen Zimmer wollte. Ich bin halt schon immer minimal verplant gewesen. Aber das kuriose ist einfach, dass ich mir super gut Filmzitate merken kann. Und wenn ich sage super gut, dann meine ich super gut. Wenn man mit mir einen Film guckt, den ich bereits kenne, dann kann es schon mal passieren, dass ich plötzlich anfange mitzureden. Also eigentlich habe ich nicht nur ein Repertoire an Filmzitaten, eher eine Sammlung an Drehbüchern oder so oo

Es ist nicht selten so, dass ich einfach mal ein Filmzitat raushaue und total anfange zu lachen und es selten jemand versteht, es sei denn meine Schwester ist dabei, die kann das wohl genauso gut und versteht immer was ich meine und weiß auch direkt von welchem Film ich dran bin. Ein Glück, dass sie ab und zu dabei ist, beim Frühstück mit unseren Eltern hab ich sie wirklich gebraucht, als ich wieder einmal auf die sinnvolle Idee kam ohne Zusammenhang zu zitieren:
„Ich hab mal einen Schwulenporno gesehen, das habe ich erst gemerkt als er halb vorbei war – Die Frauen kamen einfach nie!“ Dabei handelt es sich um ein Zitat aus dem Film „Euro Trip“, dies sagt die Hauptperson als sie vermeindliche Haschcookies gegessen hat 😛
Na ja… Meine Mutter hätte sich glaub ich fast ihren Kaffee wieder über den Tisch gespuckt, was wohl eine gerechtfertigte Reaktion gewesen wäre, nachdem man die eigene Tochter so etwas sagen hört. Meine Schwester ist zum Glück eingegriffen und entschärfte die Situation mit verzweifelten Ausrufen wie: „Das ist aus einem Film!“. Erst nachdem sie dies sagte, wurde mir bewusst, dass es ganz schön irritierend sein muss, wenn man den Film nicht kennt, aber der Blick meiner Mutter war es schon wert 😀
Und sowas passiert mir immer wieder. Nicht immer mit ganz so seltsam kommenden Zitaten, aber das „Uuuhh, jetzt wäre ich auch gern Soldat“ (Zitat aus dem Film Mulan, sagt die Großmutter) letztens hat meine Mutter doch auch schon ein wenig verwirrt. Diese Zitat veranlasste mich jedoch dazu, dass ich mir alle Lieder von Mulan bei Youtube anhören musste, wo ich dann irgendwann dieses Bedürfnis bekam Mulan zu zeichnen.
Mulan*hust* Ich übe noch 😛

Na ja hat aber jetzt eigentlich wenig mit dem Thema zu tun, also back to topic. Etwas gruselig wurde es sogar für mich, als ich nach einem Lied, was ich natürlich mitgesungen habe (wobei auch eher schlecht als recht) direkt anfing den Film weiter zu sprechen… Bis mir bewusst wurde, dass das Video eigentlich schon vorbei war. Na ja Angst vor mir hab ich dennoch nicht, was auch ganz schön blöd wäre… Und vermutlich wird sich das auch so schnell nicht ändern, dass ich Filme oder auch Serien (die darf ich natürlich nicht vollkommen unbeachtet lassen) mitspreche und vermutlich wird es sich dadurch auch nicht so schnell ändern, dass ich plötzlich ein zufälliges Filmzitat zum Besten gebe. Eins steht fest, sobald ich anfange damit aufzuhören, kommt es zu deutlich weniger lustigen Momenten 😛

Soviel von mir,

eure
Fissel

Kennt ihr sowas, dass ihr euch nichts wichtiges merken könnt, dafür aber Zitate oder Songtexte?

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Filmzitate

  1. Ich kann dir eher die Handlung von kompletten Filmen, Serien/Episoden oder Büchern erzählen und dir sagen was in welcher Staffel/welchem Band bzw. welcher Episode/welchem Kapitel passiert, als das ich auf die richtigen Zitate komme…aber ein paar Sachen hab ich auch drauf, wenn auch nicht komplett wortgleich. >_<

    Alternativ sind da natürlich die ganzen Songtexte, die da iwo in meinem Kopf rumschwirren und wo es mich immer wieder wundert, wie gut ich ein Lied immer noch kann, obwohl ich es ewig nicht mehr gehört habe. Seltsamerweise kann ich dafür aber nur noch ein paar Fetzen von Gedichten, die ich mal komplett auswendig konnte (z.B.Osterspaziergang, Erlkönig)

    Das Gehirn ist schon ein merkwürdiger Muskel…

  2. Das du auch immer Mama so verwirren musst… “Schande über dich! Schande über deine Kuh!” Ach ja und… “Drache! Drache! Wir machen nicht diesen Quatsch mit der Zunge!” *züngel* 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s