Der Inhalt meines Köpfchens… oder so

Hallo erst mal,

meine kurze Woche nach dem „Urlaub“ ist nun vorbei und es ist Wochenende 😀
Wir haben unsere erste Klausur zurück und habe eine 1,5 und mir fehlen nur zwei Punkte (ich muss ja mal ein bisschen angeben :P). In drei Wochen folgt dann die nächste Klausur, hoffentlich wird das auch so gut *hoff und bet*

Und heut Abend feiert meine Freundin ihren Geburtstag, sie macht eine Harry Potter Party, wenn das mal nicht ein cooles Motto ist! Auch wenn ich erst etwas am Outfit gescheitert bin (es reicht wenn man in schwarzer Hose und weißer Bluse kommt), leider hatte ich keine passende weiße Bluse. Inzwischen hab ich allerdings auch wieder eine passende und hab sogar eine blaue Krawatte gefunden, bin dann jetzt wohl in Ravenclaw (ja ich weiß eigentlich müsste die Krawatte dann blau gestreift sein ._.).

Sonst ist mein Wochenende eigentlich noch recht leer. Vielleicht lern ich ja mal was… Zumindest könnt ich das ein oder andere nochmal ordentlich schreiben. Und meine derzeitige Kurzgeschichte (also die Geschichte ohne Namen), die im Moment irgendwie doch länger wird als eine Kurzgeschichte könnte ich mal weiter abtippen. Gestern im Unterricht hab ich nebenbei nochmal ein wenig weitergeschrieben, aber aus irgendeinem Grund bei dem Lehrer, der immer so viel diktiert und man eigentlich nicht dazu kommt noch was anderes zu schreiben, weshalb ich nicht über eine viertel Seite hinausgekommen bin…

Es ist derzeit wieder so, dass ich unbedingt weiterschreiben will (es ist mir sogar egal an welcher Geschichte, hauptsache Schreiben), aber irgendwie mangelt es dann ein wenig an der Kreativität obwohl ich genau weiß, was noch passieren soll. Das ist doch voll blöd! Vor allem will ich meistens Nachmittags nicht mehr unbedingt Schreiben, da lass ich im Moment einfach meine Seele baumeln beim Grey’s Anatomy gucken oder beim puzzlen. Meine gute quasi Mitbewohnerin hat nämlich ein Puzzle mitgebracht und jetzt können wir puzzlen 😀 Ich puzzle doch so gerne, hab’s aber schon länger nicht mehr gemacht, weil ich keinen Platz mehr an meinen Wänden hab zum Aufhängen und wenn ich schon ein schönes Motiv hab (und ein hässliches würd ich mir ja gar nicht kaufen), dann will ich es auch aufhängen! Vor allem ist puzzlen so entspannend, es ist so entspannend, dass ich einfach total abschalte und ich mich wunder, dass ich noch nicht eingeschlafen bin dabei xD

Joa… Wen es interessiert: Mit meiner Übelkeit wird es scheinbar langsam besser, zumindest hab ich gestern Morgen gefrühstückt! Das will bei mir schon was heißen 😛

Aber ich glaube, das war auch alles was mir grade so durch den Kopf geht.
Wer Lust hat, kann gerne mal einen Vorschlag bringen, worüber ich schreiben könnt in meinem nächsten Beitrag. 🙂

Eure
Fissel

Advertisements

2 Gedanken zu “Der Inhalt meines Köpfchens… oder so

  1. Witzig…
    Ich hab grade ein ähnliches Problem beim Schreiben: Ich würde gerne an einer speziellen Geschichte weiterschreiben. Ich weiß auch was passieren soll und ich weiß auch genau, würde ich erstmal anfangen würde vermutlich auch – früher oder später – was brauchbares bei rum kommen – so nach dem fünften Versuch passt es dann meistens, wenn ich nicht so richtig weiter weiß – aber ich kann mich irgendwie gar nicht erst aufraffen was zu schreiben 😦 Voll doooooooooff 😦

    • Genau das mein ich! Das ist richtig mies ._. So im Unterricht würd ich voll gern weiterschreiben, wenn es mal wieder langweilig ist, aber da muss ich ja auch noch den Unterrichtsinhalt mitschrieben und das ist mir dann auch zu stressig und sonst kann ich mich echt nicht aufraffen ._.
      😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s