Das Leid des Lernens

Hallo erst mal,

am Montag steht meine nächste Klausur an und ich habe natürlich nichts besseres zu tun, als in meine alte Seriensucht zurück zufallen. So ein paar Folgen in der Woche ist ja vollkommen in Ordnung, solang die etwas produktiveren Sachen, wie Lernen oder Spülen nicht vollkommen auf der Strecke bleiben. Wenn ich jetzt so zu meinem Schulordner und meiner Spülschüssel gucke, stelle ich fest, dass beides wohl etwas leidet, nicht dass mir das nicht schon bewusst gewesen wäre…
Und diese Woche ist dann auch noch meine quasi Mitbewohnerin umgeknickt und hat sich das Wadenbein gebrochen 😦 Jetzt ist sie zuhause, was ich vollkommen verstehen kann, aber ich hab nun niemanden mehr da, der mir in den Arsch tritt.
Und da mir niemand in den Arsch tritt und ich schon in unserer Stunde „freies Üben“ etwas gelernt habe liege ich im Bett und gucke Grey’s Anatomy. Mein schlechtes Gewissen beruhige ich ein wenig damit, dass die Serie medizinisch ist und ich deshalb noch mehr oder minder dabei lerne. Ein schlechter Trost um ehrlich zu sein, aber die Serie ist einfach sooooo toll. Aber ich muss unbedingt noch etwas lernen, weil ich mich sonst nach der Klausur selbst hassen werde. Es ist zwar nicht so, dass ich das Fach nicht verstehe, es ist einfach nur so, dass es doch was mehr ist als ich gehofft hatte und ich vieles schon wieder vergessen habe .__.

Aaaber ich wurde so eben von meiner Ablenkung abgelenkt. Eine Klassenkameradin hat mir fragen gestellt und ich kam auf die gloreiche Idee ihr vorzuschlagen, dass sie rüber kommen könnte, damit wir dann zusammen lernen. Jetzt kommt sie rüber. Dabei hab ich doch gar keine Lust zu lernen D:
Jetzt hab ich es aber angeboten und kann und werde mich nicht drücken! Auch wenn ich mich grade selbst hasse -.-

Ich und Lernen, das passt ungefähr so gut zusammen wie ein rosa Tshirt und eine rote Hose, wo wir grade bei Sachen sind, die ich nicht kann… Beispiele sind auch nicht meine Stärke 😀

Was soll’s, ich werde mich dann wohl mal dem Lernen widmen und versuche nicht zu verzweifeln. Am Ende des Lernens wartet hoffentlich eine gute Note und mein Nahziel: Eine weitere Folge GA xD
Vielleicht warte ich mit der Folge aber noch, bis ich gespült habe .-.

So viel wieder von mir

Eure
Fissel

Advertisements

2 Gedanken zu “Das Leid des Lernens

  1. *Arschtritt da lass* 😉

    Aber ich kenn‘ das nur zu gut…und das nicht nur beim Lernen.
    Ich hätte schon längst weiter bzw. fertig sein können mit dem Abtippen von meinen Adventskalender-Geschichten, aber iwie find‘ ich doch immer noch was anderes was man machen kann, bevor man überhaupt anfängt…
    Wobei ich das beim Kalender auch ein bisschen darauf schiebe, dass mir iwann sonst die Kreativität ausgeht >_<

    Allerdings, wenn du dich zwingst zu lernen und im Hinterkopf schon die Belohnung hast, muss dass nicht auch immer gut sein fürs Lernen, weil du dann abgelenkt bist…

    Ein Teufelskreis…

    Viel Spaß beim Lernen und schon mal viel Erfolg für die Arbeit. 😉

    • Oh das mit dem Abtippen kommt mir auch sehr bekannt vor, aber ich hab’s nun endlich geschafft meine vor kurzem angefangene Kurzgeschichte soweit zu tippen, wie ich bin 😀
      Also ich muss sagen, das Lernen war ganz gut so, ich hab ihr einiges erklärt und das ganze dann nochmal für mich wiederholt, war eigentlich ganz gut 🙂
      Am Wochenende zieh ich mir dann allein noch den Rest rein, hab ja jetzt einen Arschtritt bekommen 😀
      Dankeschön, wird schon schief gehen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s