Jahresrückblick 2014

Hallo erst mal,

heute ist es soweit 2014 hat sein Ende erreicht. Für mich heißt das, ein gar nicht mal so tolles Jahr geht endlich vorbei und 2015 kann ja nur besser werden! 😀

An 2014 war ja nicht alles komplett für’n Popo, immerhin hab ich mein Abi gemacht! Mein erstes Tattoo ziert nun meinen Körper, ich hab meine Ausbildung begonnen, weshalb ich auch ausgezogen bin (wenn auch nur ins Wohnheim) und viele neue Leute kennengelernt, die mir wirklich schon total ans Herz gewachsen sind. Dann habe ich einige alte Freundschaften gefestigt, habe viel gelacht und Spaß gehabt.

Aber da wäre dann noch die Schattenseite von 2014, die mir zumindest irgendwie größer erscheint. Vielleicht, weil man die schönen Dinge viel zu oft als selbstverständlich ansieht, was sie keinesfalls sind. Jedenfalls habe ich 2014 auch viel geweint. Sehr viel um genau zu sein. Ich bin mir nicht mal sicher, ob ich bis jetzt schon mal soviel geweint habe… Im Mai entschied mein Trainer, der mein Freund war und irgendwie auch mein Mentor dazu seinem Leben ein Ende zu setzen. Ich konnte das ganze gar nicht begreifen, nicht das ich es jetzt tue, aber man lernt damit umzugehen. Zwei Wochen später folgte eine weitere Freundin, auch wenn ich mir nicht sicher bin ob ich sie schon Freundin nennen konnte, aber wäre ihr Leben nicht jetzt schon vorbei, dann wären wir garantiert gute Freunde geworden. Die beiden haben ihrem Leben viel zu früh ein Ende gesetzt.
Dann verstarb in diesem Jahr noch mein Nachbar, sein Tod war für ihn wenigstens eine Erlösung, er war alt und hatte sein Leben schon gelebt. Natürlich war es immer noch traurig, aber es hat einen nicht so sehr aus der Bahn geworfen. Danach dachte ich mir, dass 2014 nicht noch mehr Opfer aus meinem Bekanntenkreis fordern kann, aber es konnte dann doch. Diesen Monat starb ein 13jähriger Junge aus meinem Dorf bei einem Autounfall. Mit ihm hatte ich nie viel Kontakt, aber er ist einfach viel zu früh gestorben. Ich bin davon überzeugt, dass er ein guter Junge war.

Ich kann nur hoffen, dass alle oben genannten nun an einem besseren Ort sind.

Was war denn sonst so 2014?
Fissels bunte Welt hat das Licht der Welt entdeckt! Ob das nun ein Grund zur Freude oder zum Leid ist, das könnt nur ihr mir sagen, mir jedenfalls macht es tierischen Spaß 😛

Bambambam.. Mal überlegen, war sonst noch was? Ja, meine erste Beziehung hat ein Ende gefunden, aber inzwischen kann ich das eigentlich nur als positiven Punkt zählen… Und die zweite Beziehung, naja traurig war es schon und es wäre toll gewesen, hätte es geklappt, aber hat es nicht. Wir sind immer noch befreundet, auch wenn ich mich anfangs damit etwas schwer getan hab, aber hey nachdem ich mich mal richtig ausgeheult hatte ging es 😀

So ich glaub, das war’s jetzt aber von mir. Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015! Viel Glück und Freude für die kommenden 12 Monate und rutscht nicht aus, damit ihr mir ja nicht zu weit wegrutscht 😉

Eure
Fissel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s