Eine abenteuerliche Reise ins Wochenende.

Hallo erst mal,

bitte stellt euch einfach vor heute wäre Freitag. So viel zu meinem „Freitag kommt wieder wie gewohnt ein Beitrag“.. Moment – Habt seid ihr jetzt wieder am Freitag? Ja? Gut. Also heute ist Freitag und ich werde nachher mit einem Klassenkameraden aus der Ausblidung nach Andernach fahren, um von da mit dem Zug nach Koblenz zu meiner Schwester und ihrem Freund zu fahren.

Die Fahrt wird ganz witzig werden. Wir werden uns nett unterhalten und plötzlich ertönt ein Piepen. Wir denken uns nichts weiter. Später kommt noch einmal das Piepen. Nach einer Weile dann das dritte mal und diesmal wird sogar ein Warnlich angehen. „EPS OFF“, wie ich abends dann erfahren werde handelt es sich dabei um die Servolenkung. Alles ist noch im Rahmen, ohne Servolenkung kann man noch fahren.

„Anomalie ABS“ sagt uns dann das Auto. Wir sind etwas verwirrt, noch verwirrter sind wir, als plötzlich das Radio ausgeht und auch nicht mehr anzubekommen ist. Letztlich denken wir „Joa ohne Radio, ist halt was ruhiger, aber machbar..“
Es folgt „Anomalie Airbag“ und gleichdarauf „Anomalie Bremsen“. Schockiert starren wir die Anzeige an.
Was soll das denn jetzt?! Mein einziger Trost:

„Zum Glück nur Anomalie und nicht OFF.“

Irgendwo kurz vor Andernach kam schließlich die Ansage „Batterie wird nicht mehr geladen.“
Just in diesem Moment stellte ich die Diagnose – Die Lichtmachiene ist kaputt. Der Tacho versagte, obwohl noch Gas zu geben war. Blinken ging nicht mehr und auch die Scheinwerfer wurden immer dunkler. Entgegenkommende Autos blendeten uns auf, denn für sie hatten wir schon gar kein Licht mehr an. .__.

Endlich waren wir am Bahnhof. Schnell in eine freie Parklücke. Auto aus. Erst mal meine Sachen aus dem Kofferraum geholt. Mein Kollege versucht das Auto zu starten. Nichts.

Er hat seine Eltern angerufen und mich zum Zug gebracht. Wir werden dieses Erlebnis am Bahnsteig nun nochmal durchgehen. Das Auto erlitt einen Schlaganfall. Doch durch eine gute Physiotherapie wird es wieder komplett auf die Beine kommen.

Morgen (also Samstag) wird er erfahren, dass meine Diagnose richtig gestellt war, doch der Patient bekommt noch am gleichen Tag eine neue Lichtmachiene und so wird er mich am Sonntag wieder von Andernach nach Wittlich mitnehmen können.

So jetzt muss ich aber ehrlich zugeben, dass mir der Schreibstil grade zu lästig wird. Wir haben nun also wieder Sonntag. Ich erzähle euch trotzdem noch ein wenig vom Samstag.
Und zwar war ich mit meiner Schwester in der Stadt, damit ich noch ein Geburtstagsgeschenk für ihren Freund kaufen konnte, der nämlich samstags auch Purzeltag hatte. Zudem hab ich mir noch drei neue Filme und zwei neue Bücher gegönnt.
Abends kamen dann ein paar Gäste vorbei und es wurde Geburtstag gefeiert. Ich fand mich wieder zwischen sehr vielen angehenden Lehrern und verstand vom Gespräch so gefühlt nur die Hälfte, weshalb ich einfach nur schweigend dasaß und hoffte, dass ich bald wieder mitreden könne. Je später es wurde umso besser konnt ich auch wieder mitreden 🙂
Haben nachher auch Buzz gespielt und ich hab sogar gewonnen und das als die Jüngste, ich war selbst etwas überrascht 😛

Wie dem auch sei, heute ging es dann zurück nach Andernach und von da weiter nach Wittlich. Morgen beginnt dann wieder meine Schulwoche, aber glücklicher Weise haben wir die ersten zwei Stunden frei 😀
Und abends wird im Wohnheim schon wieder Geburtstag gefeiert.. Wieso haben denn so viele Geburtstag im Moment? oo

Naja.. So viel dann wieder von mir

Eure
Fissel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s