Taylor Swift

Hallo erst mal,

der ein oder andere hat vielleicht mitbekommen, dass ich letztes Jahr auf dem Metalfest an der Loreley war und allgemein sehr viel Metal und Rock höre. Derzeit bin ich aber voll auf einem Taylor Swift Trip.

Alles fing damit an, dass ich mit einer aus meiner KLasse und einer aus meinem Oberkurs  montags zur Schule hin und freitags wieder zurück fuhr. Im Radio lief auf 99% der Fahrten Shake it off von Taylor Swift (oh Wunder :P). Bei mir war dann immer dieser „hm“- Effekt, denn so richtig gemocht hab ich das Lied nicht. Die anderen beiden jedoch fanden und finden es noch immer große klasse, also wurd die Musik immer aufgedreht und mitgesungen und ich saß immer furchtbar unmotiviert hinten im Auto.
Irgendwann kam ich aber an den Punkt, an dem ich nachmittags in meinem Zimmer saß und mir dachte „Boah ich hab jetzt voll Lust auf Taylor.“ Da hab ich dann Shake it off gehört und diesen Gedanken hatte ich später dann noch öfter und da fiel mir dann nach einige Male auf, dass Mine im Original auch von Taylor ist, ich kannte nur das Cover von Glee, aber ich liebe dieses Lied und das Original ist auch supi! Inzwischen bin ich soweit, dass ich mir zwei Alben von ihr gekauft habe. Jetzt hör ich die quasi rauf und runter 😀

Das war meine gesamte Vorgeschichte zu Taylor, aber jetzt gibts noch ein paar Infos so allgemein zu ihr 🙂

Taylor Alison Swift (* 13. Dezember1989 in Reading, Pennsylvania) ist eine US-amerikanischeSängerin, die auch als Songwriterin, Musikproduzentin und Schauspielerin fungiert. Die siebenfache Grammy-Preisträgerin ist hauptsächlich auf dem Gebiet des Country-Pop aktiv.

– Wikipedia

Ihre Alben wurden in Amerika alle mit Platin ausgezeichnet und auch in anderen Ländern (sprich Deutschland, Österreich, Schweiz und Großbritannien) hielten sich die Alben immer unter den Top 20 (Jedoch war Fearless in der Schweiz nur auf Platz 35).

Die Filme die ich kenne indenen sie mitspielt sind ganze zwei:
Hannah Montana – Der Film und Valentinstag.
An dieser Stelle muss ich zugeben, dass ich beide Filme echt nicht schlecht fand… Da fällt mir noch ein, dass ich vergangenen Sonntag Valentinstag geguckt habe, als mein Vetter rein kam lief gerade eine Szene in der ein Lied von Taylor gespielt wurde und ich nur „Hey das ist Taylor Swift“ in dem Moment ging die Aufzugtür in der Szene (ab 3:28) auf und ich nur „Und das ist auch Taylor Swift!“. Mein Vetter sah mich minimal verwirrt an xD

Naja wieder zum allgemeinen…
Sie hat bis jetzt fünf Alben raus gebracht (Taylor Swift, Fearless, Speak Now, Red, 1989), wobei sie sich bei ihrem neusten Album das erste mal vom Country abwandt und ausschließlich Pop-Songs produzierte. Ich persönlich find es schade, dass der Country jetzt weg ist, das hat einfach super zu ihr gepasst und die Lieder mit den Country-Elementen gefallen mir schon besser, damit will ich jetzt nicht sagen, dass sie jetzt schlecht ist… Aber auf jedenfall ist 1989 anders und bis jetzt hat es mich noch nicht so überzeugt wie Speak Now und Red, aber vielleicht kommt das ja noch. Immerhin braucht ich auch erst mal meine Zeit um mit Taylor allgemein warm zu werden.
Zu der Veröffentlichung von 1989 bekam sie von ihrem Exfreund (fragt mich jetzt nicht wer ihr Exfreund war) 1989 Rosen geschenkt, was sie wohl so süß fand, dass sie tatsächlich überlegt hat ihn zurück zunehmen. Was jetzt daraus geworden ist, weiß ich persönlich auch nicht, hab’s nur mal im Radio gehört 😛

Was ich auch echt cool finde ist, dass sie die meisten ihrer Songs selbst schreibt oder zumindest mitschreibt. Fand ich wirklich super, da muss ich jetzt mal ein Kompliment an alle Songwriter aussprechen, weil ich könnt das nicht. Also schreiben ja schon, nur was schreiben, das dann singbar ist und sich auch noch gut anhört… Da wäre mein Problem! Ich hab echt Respekt vor Leuten die Lieder selbst schreiben und Komponieren.

Wie dem auch sei hört euch mal das ein oder andere von Taylor an. Ich find sie inzwischen wirklich super und kann sie nur empfehlen. Um euch noch ein Lied zu empfehlen Our Song macht find ich auch echt gute Laune und joa.. Hört es euch einfach an 😀

Zum Abschluss noch ein Zitat, was auch sehr zu mir passt (allgemein hat sie sehr viele coole Zitate gebracht, wie ich festgestellt habe.)

Your lucky enough to be different, never change

– Taylor Swift

So viel dann auch wieder von mir.

Eure
Fissel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s