Out with Dad

Hallo erst mal,

es ist nochmal so weit… Ich möchte euch heute eine Serie vorstellen. Die Serie hab ich schon öfter mal erwähnt, aber ich glaube ich habe sie noch nie richtig vorgestellt. Und zwar geht es um Out with dad. Es ist eine, ich glaub inzwischen sogar recht bekannte, Webserie. Ich muss ehrlich sagen, ich hab keine Ahnung ab wann so ne Serie als bekannt zählt. Hab das grade mal nachgeguckt und glaube mit in den 8000 Facebook Likes ist es wohl doch nicht so sonderlich bekannt. Aber vielleicht wird sie ja noch bekannter 😉

Ist ja eigentlich auch egal ob bekannt oder nicht, für mich ist es wichtig, dass es diese Serie gibt. Als ich sie durch Zufall bei YouTube entdeckt habe, hab ich die ersten beiden Staffeln direkt an einem Stück durchgeguckt und bin seitdem großer Fan! (Hehe beim Schreiben entdeckt, dass die neue Folge raus ist und jetzt weiß ich schon was ich nach dem Schreiben mache… Naja doch nicht… Ist nur der Trailer qq) Jetzt aber mal ein paar Fakten:

Personen
In allen Staffeln sind Rose und ihr Vater Nathan die Hauptcharaktere. Kenny und Vanessa, Rose besten Freunde sind vor allem in Staffel 1-3 von großer Bedeutung, wie das in Staffel 4 noch wird, kann ich noch nicht beurteilen, da sie bis jetzt noch nicht aufgetaucht sind. Wobei Kenny eh eher eine kleine Rolle hat, wenn ich mal so darüber nachdenke. Ansonsten gibt es noch Claire und Alicia, ich glaub die restlichen Personen haben relativ wenig Bedeutung.

Handlung
Die Schülerin Rose küsst ihre beste Freundin Vanessa, weil die beiden neugierig waren wie es ist eine Frau zu küssen. Vanessa findet das Ganze recht seltsam, doch Rose stellt recht schnell fest, dass es ihr sehr gefallen hat und gesteht sich sehr bald ein, dass sie lesbisch ist. Allerdings traut sie sich kaum Jemandem davon zu erzählen, sie möchte es ihrem Vater sagen, aber irgendwie fehlt ihr ein wenig der Mut. Sie durchgeht einen Prozess, in dem sie sich selbst besser kennenlernt. Schließlich schafft sie es auch sich ihrem Vater gegenüber zu outen, der es jedoch schon eine Weile geahnt hat und nur darauf gewartet hat, dass sie es ihm endlich sagt.

Ich finde es besonders gut, wie dieser Prozess dargestellt wird, den die einzelnen Charaktere (besonders Rose und Nathan) durchlaufen, als Rose sich outet. Es ist einfach was Wahres dran. Ich kenn das ja selbst und man macht sich wirklich viele Gedanken, wie die Mitmenschen so reagieren könnten, ganz besonders bei der Familie. Man wächst halt irgendwie daran, wenn man zu sich selbst stehen kann und feststellt, dass man so akzeptiert wird wie man ist. Der Produzent der Serie Jason Leaver, hat das meiner Meinung nach super gemacht. Was ich auch ziemlich klasse finde, ist die Minivideo Reihe Rose’s Video Diaries, dort spricht Rose sehr offen über ihre Gedanken und Probleme, es werden Themen angesprochen, die wirklich zum Nachdenken anregen, weshalb ich auch viele dieser Diary Videos kommentiert habe ^^

Alles in allem kann ich euch die Serie echt nur empfehlen, die Folgen sind nicht sonderlich lang, aber bringen immer wieder neu Dinge auf, über die man gerne nachdenkt und das auch tun sollte.

So viel wieder von mir

Eure
Fissel

Advertisements

2 Gedanken zu “Out with Dad

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s