Vorfreude

Hallo erst mal,

man sagt ja immer „Vorfreude ist die schönste Freude“, manchmal ist das ja auch wirklich so, aber oft denk ich mir auch „Boah, kann’s nicht endlich soweit sein?!“. Natürlich kann man von Vorfreude nicht enttäuscht werden, aber bei mir ist es meistens so, dass wenn ich mich so sehr auf etwas freue wie im Moment, dann werd ich im Nachhinein auch selten richtig enttäuscht.
Am Wochenende fahr ich zu einer Freundin, die ich 2012 auf der Buchmesse in Frankfurt kennengelernt habe. Na ja eigentlich im Zug und nicht auf der Messe selbst. Alles begann, als mich eine meiner besten Freunde auf der Fahrt fragte:
„Worum geht es eigentlich in ‚Iphigenie auf Tauris‘?“
Bevor ich überhaupt antworten konnte ertönte aus dem Vierer schräg hinter uns eine Stimme:
„In Iphigenie auf Tauris geht es um NICHTS!“
Und so kam man schließlich ins Gespräch. Auf der Messe selbst haben wir sie dann nochmal getroffen, was fast schon an ein Wunder grenzt, da es doch recht voll war. Da haben wir dann auch Skypenamen ausgetauscht, so konnten wir uns dann nochmal auf dem Japantag 2013, bei RaR 2013 (in diesem Beitrag wird sie zwar nicht erwähnt, aber so kann man auf einem Weg noch etwas Werbung für die Schwester machen, auch wenn ihr Blog wohl mehr gelesen wird xD) und auf der Gamescom 2013 treffen (ich hoffe ich hab jetzt grade nichts vergessen ._.) Wenn man bedenkt, dass auf den Convention und bei RaR echt viel los ist, ist es doch erstaunlich, dass wir es dennoch geschafft haben uns zu treffen. Auf dem Japantag ging das ganze sehr schnell, da wir (meine Schwester, ihr Freund, meine Freundin, oben schonmal erwähnte Freundin und ich) wussten, wo sie sich aufhielt. Das Treffen auf der Gamescom, war dann doch etwas komplizierter, nachdem wir uns erst einmal ewig in einer Halle gesucht haben, hat es aber schließlich doch geklappt. Und bei Rock am Ring sagte ich grade zu der Pupaphobistin (wer dem Link gefolgt ist weiß wovon ich spreche):
„Halte Ausschau nach einem Mädel, in schwarzem Top, kurzen Haaren und einem Hut.“
Die Beschreibung traf wohl vermutlich auf jede Zweite zu, aber dennoch bekam ich direkt folgende Antwort:
„Meinst du die?“
Und in dem Moment wurde ich auch schon von ihr angesprungen und umarmt. Wenigstens wurde ich den Bruchteil einer Sekunde zuvor gewarnt, denn sonst wäre ich vermutlich vor Schreck in Ohnmacht gefallen 😛
Soooo, da ich aber dieses Jahr nicht auf dem Japantag war und wir uns deshalb da nicht treffen konnten und auch sonst ein Treffen auf einer Convention immer so kurz ausfällt, habe ich einfach beschlossen sie besuchen zu fahren. Wodurch ich jetzt wieder auf mein eigentliches Thema komme: Vorfreude. Ich freu mich einfach mal mega!!! Die Vorfreude ist ja auch ganz toll und so, aber trotzdem wäre es mir viel lieber endlich da zu sein, vor allem hätte ich dann keine drei Stunden Zugfahrt mehr vor mir. Wo ich jetzt zwischendurch mal einwerfen muss, dass ich Zugfahren hasse, zumal alleine ist das immer so langweile – es setzt sich auch nie jemand zu mir, mit dem ich reden könnte, scheinbar mach ich den Leuten Angst q_q.
Jedenfalls habe ich die Tage runtergezählt und jetzt ist es Morgen endlich soweit, dass ich losfahre 😀 Natürlich kann ich im Voraus eigentlich nicht sagen, dass es ganz toll wird, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es das wird. Mit einem kleinen Geschenk in der Tasche mach ich mich dann morgen auf den Weg und dann ist die Vorfreude vorüber und die Freude da zu sein ist angekommen 😀

Eure

Fissel

Advertisements

2 Gedanken zu “Vorfreude

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s