Wie ich zum Metal kam

Hallo erst mal,

da hab ich eben noch überlegt was ich schönes schreiben könnte und da stieß ich auf die Blogparade vom EMP, dh meine Schwester hatte mir schon davon erzählt, aber es ist irgendwie in den Weiten meines Kopfes oder einfach in diesem endlosen Chaos etwas untergegangen.

Aber jetzt bin ich ja jetzt wieder drauf gestoßen und kann jetzt dran teilnehmen *yay* 😀
Also es geht darum, dass man seine Geschichte erzählt, wie man zum Metal bzw. zu härterer Musik gekommen ist. Wie-kam-ich-zum-Metal-625x385-Rockhände

Aus den Kinderschuhen in die Grundschule und auf härtere Musik gestoßen
Joa, bei mir fing der Weg zu härterer Musik schon recht früh an, auch wenn ich in der Grundschule doch noch mehr Pop gehört habe, so habe ich doch durch meine Schwester schon Kontakt zu Oomph! und Rammstein aufgenommen oder sie mit mir? Kann man jetzt sehen wie man will. Aber hingegangen und mir eine der Bands bewusst angehört, bin ich noch nicht.
Dann kam ich aufs Gymnasium und meine beste Freundin zeigte mir Bullet for my Valentine, Disturbed und System of a Down. Ab da hab ich dann eigentlich nur noch diese drei Bands gehört, bis sich dann langsam nochmal andere Genres einschlichen, aber größtenteils hör ich noch immer Metal.
2011 war ich dann das erste Mal bei Rock am Ring und hab Disturbed live gesehen und die ganz schön gefeiert. Der Auftritt war einfach mein absolutes Highlight des Festivals. In den Jahren darauf hab ich dann auch noch das Glück gehabt, dass Bullet for my Valentine am Ring war und somit konnt ich auch die live sehen.

Zum 18ten Geburtstag bekam ich von meiner Schwester und ihrem Freund ein Ticket für das Metalfest an der Loreley und ich war vollkommen begeistert, sowohl von dem Geschenk, als auch von dem Festival. Vorher hatte meine Schwester schon immer versucht mir Powerwolf nahe zu legen, aber irgendwie konnt ich mich nie so für sie erwärmen. Joa, dann hab ich sie live gesehen und noch am selben Abend schrieb ich meiner Mutter, dass ich nun auch ein Wolfsjünger sei. Live haben sie dann doch echt überzeugt und seitdem hör ich sie auch wirklich sehr sehr gerne.
Außerdem konnte mich das Metalfest von Sabaton und Battle Beast begeistern. Auch wenn wir Battle Beast mehr so nebenbei gehört haben, fand ich die echt gut und hab mir direkt mal das Album Steel bestellt.

Und so bin ich zum Metal gekommen.

So viel dann auch wieder von mir

Eure
Fissel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s